Wenn du mit dem Schachspielen anfangen möchtest, solltest du dir zunächst einmal Schachfiguren und natürlich ein Schachbrett kaufen.

Was es beim Schachbrett Kauf zu beachten gibt und welche unterschiedlichen Schachbretter es gibt, erfährst du hier bei uns.

Grundsätzliches zum Schachbrett

Grundsätzlich ist ein Schachbrett quadratisch und beinhaltet 64 quadratische Felder. Diese Felder sind in 8 waagerechten und 8 senkrechten Linien angeordnet.

Schachfelder haben entweder eine helle oder ein dunkle Farbe. Die hellen Felder werden als weiße Felder bezeichnet, während die dunklen Felder als schwarze Felder bezeichnet werden.

Die Farbe dieser Schachfelder wechselt sich sowohl in senkrechter als auch in waagerechter Richtung ab, so dass dadurch das typische und weltweit bekannte Schachbrettmuster entsteht.

Durch diese Anordnung beinhaltet ein Schachbrett demnach 32 dunkle und 32 helle Schachfelder, auf denen die Schachfiguren bewegt werden.

Möchten nun zwei Personen Schach spielen, so wird das Schachbrett so zwischen den Spielern positioniert, dass sich in der rechten unteren Ecke der ersten Reihe stets ein helles Feld befindet.

Damit jedes Schachfeld eindeutig bezeichnet werden kann, findet man am Rand eines Schachbretts Buchstaben von a bis h und Zahlen von 1 bis 8. Die Reihen werden in der Schachnotation mit Zahlen und die Linien mit Buchstaben bezeichnet.

Aus Sicht des Spielers mit den weißen Steinen sind die Reihen von unten nach oben mit den Zahlen 1 bis 8 und die Linien von links nach rechts mit den Buchstaben a bis h beschriftet.

Dementsprechend trägt das untere linke Feld aus Sicht des Spielers mit den weißen Steinen nun also die Bezeichnung a1 und das obere rechte Feld die Bezeichnung h8.

Die Dame eines jeden Spielers steht übrigens immer auf dem Feld ihrer eigenen Farbe. So steht die Dame des Spielers mit den dunklen Steinen auf einem dunklen Feld, während die Dame des Spielers mit den hellen Steinen auf einem hellen Feld platziert wird.

Schachbretter aus verschiedenen Materialien

Ein Schachbrett kann grundsätzlich aus unterschiedlichen Materialien bestehen. So gibt es Schachbretter zum Beispiel aus Marmor, Stein, Glas, Pappe und Kunststoff. Auch noch weitere, exotische Materialien sind denkbar.

Am verbreitetsten sind jedoch Schachbretter aus Holz (Holzschachbretter).

Schachbrett aus Holz

In der Regel besteht ein Schachbrett aus Holz.

Für Schachbretter aus Holz können unterschiedliche Holzarten verwendet werden. Häufig verwendete Holzarten für Schachbretter sind Mahagoni,Ahorn, Walnuss, Teak, Afrikanisches Padouk, Esche, Palisander und Raminholz. Auch andere Holzarten können jedoch verwendet werden.

Oft unterscheidet sich die Holzart der dunklen Felder von der Holzart der hellen Felder. So können zum beispiel die hellen Felder aus Ahorn gefertigt sein, während die dunklen Felder aus Mahagoniholz bestehen.

Natürlich sind auch noch andere Kombinationen möglich, wie zum Beispiel Walnuss (dunkle Felder) und Ahorn (helle Felder).

Zum Einfassen der Schachfelder umfasst ein Rahmen das Schachbrett, der aus hellem oder dunklem Holz bestehen kann. Auf diesem Rahmen können sich Zahlen ( 1 bis 8) und Buchstaben (a bis h) befinden. Diese Zahlen und Buchstaben stellen das Koordinatensystem eines Schachbretts dar, das zum Notieren der Züge genutzt wird.

Einige Schachbretter kommen allerdings auch ohne diese Zahlen und Buchstaben daher, da versierte Schachspieler die Bezeichnung der einzelnen Schachfelder ohnehin auswendig kennen und kein auf das Brett aufgedrucktes Koordinatensystem benötigen.

In Sachen Verarbeitung gibt es bei Schachbretter große Unterschiede, die sich nicht nur in der Optik und Qualität des Schachbretts niederschlagen, sondern auch im Preis.

Besonders edle Schachbretter aus Holz kommen häufig mit aufwändiger Intarsienarbeit, feiner Zierleiste und Rahmen aus Edelholz daher.

Unterschiede gibt es auch in der Oberflächenbehandlung. In der Regel ist ein Schachbrett aus Holz jedoch matt lackiert und matt poliert.

Übrigens gibt es auch Schachcomputer mit edlem Spielfeld aus Holz.

Schachbrett aus Kunststoff

Neben Holzschachbrettern sind auch Schachbretter aus Kunststoff oder mit Kunststoffüberzug sehr beliebt. Ein solches Schachbrett ist meist günstiger in der Anschaffung, leichter vom Gewicht und platzsparender zu lagern.

Klappbares Schachbrett

Ein klappbares Schachbrett besteht oft im Inneren aus Pappe und hat einen Überzug aus Kunststoff. In der Mitte des Schachbretts verläuft eine Falz, an der man das Schachbrett einmal zusammenklappen kann. Somit lässt sich das Schachbrett auf die Hälfte seiner eigentlichen Größe reduzieren.

Solch ein klappbares Schachbrett hat den Vorteil, dass es durch seinen Kern aus Pappe relativ stabil auf seiner Unterlage aufliegt und durch den Überzug aus Kunststoff auf der Oberfläche unempfindlich ist.

SchachQueen - Schachset - komplettes Schachspiel mit Schachbrett und Schachfiguren Plastik Feldgröße 57 mm Königshöhe 97 mm (schwarz/weiß)*
  • Schachset komplett mit Schachbrett und Schachfiguren
  • Schachbrett klappbar Feldgröße 57 mm, Schachfiguren Königshöhe 97 mm
  • Figuren: schwarz/weiß, aus Kunststoff
  • Brett: schwarz/weiß, aus Kunststoff
  • inklusive zweiter Dame je Farbe

Selbst wenn sich über ein solches Schachbrett einmal in der Hitze des Gefechts aus Versehen ein Getränk ergießt, ist das kein großes Problem. Durch den Überzug aus Kunststoff ist ein solches Schachbrett auch feucht abwischbar.

Insbesondere in Schachvereinen und auf Schachturnieren werden solche Schachbretter gerne verwendet.

Schachplane

Ein gerne verwendetes Schachbrett ist die Schachplane. Eine solche Schachplane besteht aus Kunststoff und sieht ein wenig aus wie eine Schreibtischunterlage.

Eine Schachplane ist günstig in der Anschaffung und aufgrund des Materials Kunststoff auch relativ unempfindlich. Eine Schachplane kann entweder zusammengeklappt werden, dann haben wir es mit dem bereits beschriebenen klappbaren Schachbrett zu tun, oder gerollt werden. Dadurch ist eine Schachplane leicht und platzsparend zu verstauen.

Ein rollbarer Schachplan ist darüber hinaus gut zu transportieren und wird gerne zum Outdoor Schach spielen im Park verwendet.

Allerdings kann es bei einem rollbaren Schachplan vorkommen, dass die Plane sich nicht komplett glatt ausbreiten lässt und Wellen oder Falten schlägt. Dies sollte man beim Schachbrett kaufen beachten.

Schachkassette

Weit verbreitet ist auch die so genannte Schachkassette. Eine Schachkassette ist ein zusammenklappbares Schachbrett, in dessen Inneren die Schachfiguren gelagert werden können.

Eine Schachkassette lässt sich somit leicht und platzsparend verstauen und ist ideal sowohl für Unterwegs als auch für zu Hause geeignet.

Schachkassetten bestehen meistens aus Holz, können aber auch aus Kunststoff bestehen.

Unterschiedliche Schachbrett Größen

So unterschiedliche wie die Materialien, aus welchen ein Schachbrett hergestellt werden kann, sind auch die Größen von Schachbrettern.

Schachbretter gibt es tatsächlich in allen erdenkbaren Größen.

Ganz besonders große Schachbretter findet man zum Beispiel beim Gartenschach. Gartenschach besteht in der Regel aus einer Plane aus Kunststoff, auf der die Schachfelder aufgedruckt sind, und aus Schachfiguren aus Kunststoff.

Das Material Kunststoff wird beim Gartenschach deshalb verwendet, um Schachbrett und Schachfiguren möglichst unempfindlich gegen die Witterung zu machen.

Gartenschach lässt sich ideal bei Feiern, Geburtstagen, Firmenfeiern oder anderen Events verwenden. Aber auch beim Outdoor Schach kommt ein Gartenschach-Set gerne zum Einsatz.

Ähnlich groß oder gar noch größer sind fest installierte Schachbretter in Parkanlagen, die in den Boden eingelassen wurden. Solche Schachbretter bestehen aus Stein oder Beton und laden Besucher des Parks zum geselligen Schachspielen ein.

Diese genannten Beispiele für ganz besonders große Schachbretter sind jedoch Extreme. In der Regel steht ein Schachbrett auf einem Tisch, an dem sich zwei Menschen gegenüber sitzen. Entsprechend passend und übersichtlich sollte die Größe des Schachbretts sein.

Prinzipiell sollte sich die Größe des Schachbretts an der Größe der Schachfiguren orientieren. Der umgekehrte Fall ist natürlich auch möglich.

FIDE Empfehlungen

Möchte man sich an die Empfehlungen des Internationalen Schachverbands FIDE halten, so kann man einen Blick in deren Handbuch für Schach-Zubehör werfen.

Die dortige Empfehlung lautet, dass eine Seite eines Schachfelds zwischen 5 und 6 Zentimeter lang sein soll.

Damit Schachbrett und Schachfiguren gut miteinander harmonieren und zusammenpassen, sollte laut diesen Empfehlungen die Seite eines Schachfelds mindestens doppelt so lang sein, wie der Durchmesser des Fußes eines Bauern. Das bedeutet, dass 4 Bauern auf ein Schachfeld passen sollten.

Schach Turnierbrett

Ein Turnierbrett ist ein Schachbrett, dass bei nationalen oder internationalen Schachturnieren zum Einsatz kommt.

Für ein solches Turnierbrett gibt es in der Regel empfohlene Vorgaben bezüglich Größe und Material des Schachbretts.

So soll ein Turnierbrett in der Regel aus Holz bestehen und eine matte und nicht glänzende Oberfläche aufweisen, damit die Spieler nicht geblendet werden.

Oft liest man bei Turnierbrettern eine empfohlene Feldgröße von 58 mm. Weiterhin sollen sich auf den Seitenrändern die Bezeichnungen der Reihen und Linien befinden, welche für die Feldbezeichnungen und die Notation verwendet werden.

Für die genauen Vorgaben eines Turnierbretts sollten die jeweiligen Bestimmungen beachtet werden.

Die Turnierordnung des Deutschen Schachbundes, in dem auch Vorgaben bezüglich des Spielmaterials zu finden sind, kann man hier einsehen:

DGT Schachbrett

Ein DGT Schachbrett ist ein elektronisches Schachbrett der Firma DGT (Digital Game Technology).

Ein solches DGT Schachbrett kommt zum Beispiel bei der Schach Olympiade, der Schach Weltmeisterschaft (World Chess Championship) und allen großen Schachturnieren weltweit zum Einsatz, bei denen die Züge live übertragen werden sollen.

Das ist extrem praktisch, da man mit einem DGT Schachbrett die Züge so automatisch auf bestimmten Webseiten abbilden kann, sobald die Spieler ziehen. So können Schachspiele live verfolgt werden.

DGT Schachbretter können aber auch verwendet werden, um eigene Züge an einen angeschlossenen Computer zu übertragen und sie somit aufzuzeichnen. Mit dem Revelation II gibt es sogar einen Schachcomputer, der als DGT-Brett verwendet werden kann.

Schachbrett für das Wohnzimmer

Viele Menschen die sich ein Schachbrett kaufen, möchten bei sich zu Hause im Wohnzimmer Schach spielen. Bei solchen Schachbrettern existieren natürlich keinerlei Vorgaben in Form, Farbe, Größe oder Material.

Entsprechend vielfältig sind Schachbretter für das Wohnzimmer gestaltet. Beim Kauf eines solchen Schachbretts sollten die persönlichen Vorlieben, sowie das vorhandene Platzangebot beachtet werden, so dass man lange Spaß an seinem Schachbrett hat.

Schachbrett und Reiskörner

Bezüglich des Schachbretts existiert eine immer wieder bemühte und weltweit bekannte Anekdote, die mit Exponentiellem Wachstum zu tun hat.

Diese Anekdote wird in verschiedenen Ausführungen erzählt, hat jedoch immer den gleichen Inhalt und das gleich Ergebnis.

Dieser Legende nach soll der Erfinder des Schachspiels im vierten Jahrhundert nach Christus bei seinem König einen Wunsch frei gehabt haben.
Er wünschte sich, dass der König das Schachbrett mit Reiskörnern auffüllen möge.

Dies sollte so vonstatten gehen, dass auf das erste Feld ein Reiskorn gelegt werden sollte, auf das zweite Feld zwei Reiskörner, auf das dritte Feld 4 Reiskörner und so weiter.

Es sollten also auf jedem Schachfeld doppelt so viele Reiskörner liegen, wie auf dem vorherigen Feld.

Angeblich war der König von diesem vermeintlich bescheidenen Wunsch überrascht und versprach, diesem nachzukommen.

Natürlich war dieser Wunsch nur auf den ersten Blick bescheiden. Denn bald stellte sich heraus, dass nach diesem Rechenmodell 18.446.744.073.709.551.615, also in etwa 18,45 Trillionen Reiskörner nötig wären.

Selbstredend war der König nicht in der Lage, eine solche Menge an Reiskörnern aufzubringen. Diese Menge an Reiskörnern würden das Land Deutschland zum Beispiel mit einer 1 Meter hohen Schicht aus Reis bedecken. Eine einfache und verständliche erklärung zu dieser Exponentialfunktion findet man in folgendem Video.

Fazit zum Schachbrett kaufen

Schachbretter können so facettenreich wie das Schachspiel an sich sein. Der Fantasie sind bezüglich Material, Farbe und Größe keine Grenzen gesetzt.

Möchtest du dir ein neues Schachbrett kaufen,solltest du jedoch beachten, dass du dich mit diesem Brett auch wohl fühlst und die Übersicht behältst.

Beim Schachspiel ist hohe Konzentration gefordert, die nicht durch allzu bunte oder verspielte Schachbretter gestört werden sollte.

Auch die Größe sollte passend gewählt werden. Bei einem zu kleinen oder einem zu großen Schachbrett kann schnell die Übersichtlichkeit leiden. Es ist jedoch wichtig, stets das komplette Board im Blick zu haben.

Wenn du dich beim Schachbrett Kauf auf die empfohlenen Größen von Turnierbrettern konzentrierst, kannst du diesbezüglich nicht viel falsch machen, solange du den nötigen Platz dafür zur Verfügung hast.

Auf Reisen oder auch für Unterwegs darf das Schachbrett im Sinne der besseren Transportierbarkeit natürlich gerne etwas kleiner ausfallen. Passend zu einem Schachbrett, kann neben Schachfiguren auch noch eine Schachuhr sinnvoll sein.