Schach spielen mit einer Schachkassette

Eine Schachkassette ist praktisch und spart Platz
Eine Schachkassette ist praktisch und spart Platz

Wer zu Hause oder Unterwegs nur ab und zu mal eine gepflegte Partie Schach spielen möchte, entscheidet sich oft zunächst für eine Schachkassette.

Auch unser erster Schachspiel war eine solche Schachkassette, die sich sogar nach all den Jahren heute noch immer in unserem Besitz befindet. Es sind sogar noch alle Figuren vorhanden.

Empfehlenswerte Schachkassetten

Im folgenden möchten wir eine Schachkassetten vorstellen, die uns aus dem ein oder anderen Grund gut gefallen. Bei dieser Auswahl haben wir auch auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet.

Schachkassette Philos 2708

Ein Evergreen unter den Schkassetten ist wohl die Philos 2708. Bei der Kassette handelt es sich um Buche und Walnuss, das Brett ist matt versiegelt. Die Feldgröße beträgt 33 mm und die Maße sind: 297 x 155 x 50 mm.

Bei den Schachfiguren handelt es sich um ein Staunton Design aus Schima Holz. Die Figuren sind natur und braun gebeizt und haben einen Filzsockel. Der König hat eine Höhe von 64 mm.

Sale
Schachkassette Philos 2708*
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

Brett und Figuren sind weder zu klein, noch zu groß und lassen sich angenehmen spielen. Ob zu Hause, im Urlaub oder Unterwegs – dieses Schachspiel macht eigentlich überall eine recht gute Figur.

Für einen relativ günstigen Preis erhält man hiermit eine praktische und langlebige Schachkassette. Hier stimmt also das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Insbesondere für Einsteiger und Anfänger, oder jeden, der ganz einfach ein Schachspiel zu Hause haben möchte, ist diese Schachkassette gut geeignet.

Schachkassette Philos 2611

Wem das zuvor vorgestellte Schachspiel zu klein ist, hat mit der Philos 2611 Schachkassette eine hervorragende Alternative. Die Kassette ist aus Erle, mahagoni gebeizt und Ahorn, Zierader, hat eine Randbeschriftung und ist matt versiegelt.

Die Maße betragen 475 x 235 x 52. Die Feldgröße beträgt 50 mm.

Schachkassette Philos 2611*
  • hochwertiges Produkt
  • Spielzeug
  • Philos-Spiele

Die Figuren sind aus Erle, natur und nussbaum gebeizt und kommen im Staunton Design daher. Außerdem sind die Figuren gewichtet und verfügen über einen Filzsockel. Der König hat eine Höhe von 90 mm.

Albatros 947 – Turnier-Schachspiel Schachkassette

Die Albatros 947 Turnier-Schachspiel Schachkassette wurde in der EU handgefertigt und besteht laut Hersteller aus Weißbuche, Birke und Mahagoni.

Das Brett hat ein Größe von 550 x 550 x 30 mm mit einer Feldgröße von ca. 54 x 54 mm.

Albatros 947 - Turnier-Schachspiel Schachkassette*
  • Handgefertigt in EU aus Weißbuche, Birke und Mahagoni (Plantagenanbau)
  • Liebevoll geschnitzte Schachfiguren nach staunton 6 mit Filzsockel und Schwerpunkteinlage im Fuß
  • Königshöhe: 95 mm
  • Brett 550 x 550 x 30 mm / Feldgröße ca. 54 x 54 mm
  • Aufklappbare Holzkassette, dient als Spielfeld

Bei den Figuren handelt es sich um Schachfiguren nach Staunton mit Filzsockel und Schwerpunkteinlage im Fuß. Die Königshöhe beträgt 95 mm.

Was ist eigentlich eine Schachkassette?

Die Bezeichnung Kassette (franz.: cassette ‚Kästchen‘; aus ital.: cassa) hat zwar einige sehr unterschiedliche Bedeutungen, steht in diesem Fall aber für einen kleinen Kasten.

Dieser kleine Kasten ist gleichzeitig Schachbrett und Aufbewahrungsbox für die Schachfiguren.

Verschiedene Bauarten und Variationen

Die meisten Schachkassetten sind so aufgebaut, dass sich das Schachbrett in der Mitte zusammenklappen lässt. So entsteht ein Hohlraum, in welchem alle Schachfiguren Platz finden.

Das hat den Vorteil, dass Figuren und Brett immer gemeinsam gelagert werden. Hat man die Schachkassette zur Hand, kann man sofort mit dem Schachspiel loslegen und muss nicht erst entweder Brett oder Figuren suchen.

Ist das Brett zusammengeklappt, kann man dies in der Regel mit einem Verschluss verschließen, damit die Kassette sich nicht versehentlich öffnet und alle Figuren herausfallen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die zusammengeklappte Schachkassette natürlich nur die Hälfte der Größe des eigentlichen Schachbretts einnimmt. Auf diese Art und Weise lässt sich eine Schachkassette natürlich viel leichter lagern, als ein entsprechend größerer Schachbrett.

Allerdings ist nicht jedes Modell in der Mitte zusammenklappbar. Es gibt auch Ausführungen mit einer ausziehbaren Schublade unter dem Schachbrett, in welcher dann die Figuren aufbewahrt werden können.

Seltener findet man eine Variante an, bei der das Schachbrett als abnehmbarer Deckel der Schachkassette dient. Nimmt man den Deckel ab, findet man den Platz zur Aufbewahrung der Figuren vor.

Auch manche kleine magnetische Schachspiele für den Urlaub und Unterwegs kommen manchmal als Schachkassette daher.

Die Vor- und Nachteile einer Schachkassette

Vorteile
  • Platzsparend
  • Brett und Figuren werden zusammen gelagert
  • Schachfiguren gehen nicht so schnell verloren
  • Schachkassetten sind mobil und meist auch für Unterwegs geeignet
Nachteile
  • Klappbare Schachkassetten haben eine kleine Spalte in der Mitte des Bretts

Das solltest du vor dem Kauf einer Schachkassette beachten

Wenn du dir eine Schachkassette kaufen möchtest, dann solltest du zunächst einmal darüber im Klaren sein, für welche Situationen du das Schachspiel benötigst.

Größe und Maße

Wenn du damit überwiegend zu Hause spielen möchtest, dann darf die Schachkassette für den besseren Überblick ruhig ein wenig größer sein.

Soll die Kassette jedoch hauptsächlich Unterwegs zum Einsatz kommen, würden wir eher zu kleineren Maßen raten. Eine kleinere Schachkassette lässt sich ganz einfach besser transportieren, als ihr größeres Pendant.

Für Unterwegs wäre es aus unserer Sicht ebenfalls wichtig, dass sich die Kassette in der Mitte zusammenklappen lässt, da sich somit die Maße des eigentlichen Bretts halbieren.

Auch solltest du darauf achten, dass die Kassette mit einem zuverlässigen Schließmechanismus gesichert ist. Denn inbesondere unterwegs wäre es ziemlich ärgerlich, wenn sich die Kassette selbstständig öffnen und alle Figuren herausfallen würden.

Material

In der Regel bestehen Brett und Figuren aus Holz. Lediglich kleiner Reiseschach-Kassetten kommen gelegentlich aus Kunststoff daher. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es sich mit einem Brett und Figuren aus Holz ganz einfach angenehmer spielen lässt.

Außerdem ist Holz ein Material, das robust ist und lange hält.

Lagerung der Schachfiguren

Ein weiterer Punkt, bei dem es zwischen den einzelnen Schachkassetten einige Unterschiede gibt, ist die Art der Lagerung der Schachfiguren.

Manche Kassetten haben im Inneren für jede Figur eine eigene Aussparung. Somit wird jeder Figur von vornherein ein eigener Platz zugewiesen. Oft handelt es sich bei diesen Einlagen um veloursbeflockte Kunststoffeinlagen mit entsprechenden Aussparungen.

Diese Art der Lagerung hat den Vorteil, dass die Figuren fest sitzen und auch beim Transport nicht lose im Inneren der Schachkassette herumfliegen.

Es gibt jedoch auch Schachkassetten ohne solche Aussparungen. Bei diesen Modellen werden die Figuren einfach in den Hohlraum der Kassette gelegt. Bei jeder Bewegung fliegen die Figuren dann jedoch im Inneren der Kassette hin und her, was für ordentlich Radau sorgen kann.

Insbesondere Unterwegs möchte man einen solchen Radau jedoch nicht haben, weshalb Aussparungen für die Lagerung der Figuren empfehlenswert sind.

Fazit zur Schachkassette

Im Gegensatz zu separatem Schachbrett und Schachfiguren stellt eine Schachkassette eine praktische und oft auch preisgünstige Alternative dar.

Insbesondere Gelegenheitsspieler und Spieler die häufig unterwegs sind, greifen oft zu einer solchen praktischen Alternative.

Aber auch für das Schachspiel in den eigenen vier Wänden ist eine Schachkassette oft eine gute Wahl, da mittlerweile auch hochwertige Modelle in verschiedenen Größen verfügbar sind.

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API