Eigenen Schachtisch kaufen

Schach kann man nicht nur mit einem Schachspiel oder an einem Schachbrett spielen, sondern auch sehr bequem an einem eigenen Schachtisch.

Schachtische sieht man in heimischen Wohnzimmern heutzutage zwar nicht mehr so häufig, früher war der Schachtisch jedoch ein äußerst beliebtes Möbelstück.

Was ist ein Schachtisch?

Ein Schachtisch ist ein Tisch, der auf seiner Tischplatte bereits ein Schachbrett eingearbeitet hat. Möchte man nun eine Partie Schach spielen, benötigt man kein eigenes Schachbrett mehr, sondern muss nur noch die entsprechenden Schachfiguren auf dem Spielfeld des Schachtischs platzieren.

Ein Schachtisch besteht meistens aus dem Material Holz, wobei bei der Herstellung verschiedene Holzarten verwendet werden können. Aber auch aus Kunststoff oder gar Metall kann ein Schachtisch hergestellt sein.

Inbesondere das eigentlich Schachbrett, bzw. das Spielfeld mit seinen 64 Feldern, kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. So kommen an dieser Stelle gerne unterschiedliche Holzarten oder auch verschiedenfarbige Fliesen zum Einsatz, damit die hellen und dunklen Felder des Schachbretts sichtbar werden.

Ein Schachtisch kann in verschiedenen Formen daherkommen. Am verbreitetsten sind wohl runde und rechteckige Schachtische.

Vinco 44418 Maxi Holz Schach und Dame mit XXL Schach-Figuren, mehrfarbig, 68 x 68 x 68 cm*
  • Maxi Schachtisch mit XXL- Figuren
  • Erleben Sie spannende Schach-Duelle
  • Hochwertiges Holz sorgt für eine hohe Stabilität
  • Mit 2 geräumigen Schubladen
  • Maße des Tisches (B x H x T): 68 x 68 x 68 cm

Vom Schachtisch zum Schachbrett

Inbesondere in der Zeit zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert spielten die orientalischen Herrscher gerne an einem edlen Schachtisch Schach. Nun hatten diese Könige und Herrscher damals natürlich etwas mehr Platz zur Verfügung als die normale Bevölkerung. Daher boten sich exklusive Schachtische in den Palästen und Gemächern geradezu an.

Für die normale Bevölkerung kam ein solcher Schachtisch in der Regel nicht in Frage. Zum einen war ein Schachtisch natürlich meist erheblich zu teuer, und zum anderen nahm ein solcher Tisch natürlich eine Menge Platz in Anspruch.

Da die normale Bevölkerung aber trotzdem Schach spielen wollte, entwickelten sich im Laufe der Zeit dann einfache Schachbretter, die zum einen nicht so viel Geld kosteten und zum anderen natürlich nicht soviel Platz in Anspruch nahmen.

Schachtisch Eigenschaften

Ganz besonders praktisch ist es, wenn ein Schachtisch über Schubladen verfügt, in denen die Schachfiguren aufgehoben werden können. So befindet sich das Spielmaterial stets an ein und demselben Ort und geht nicht so schnell verloren.

Von der Höhe her orientieren sich Schachtische in der Regel an ganz normalen Tischen, so dass man bei einer herkömmlichen Bestuhlung stets eine gute Sicht auf das Schachbrett hat und die Figuren angenehm über das Spielfeld ziehen kann.

Von der Breite und Länge her unterscheiden sich Schachtische aber häufig von normalen Tischen. Oft hat ein Schachtisch nicht sehr viel mehr Fläche, als die Fläche des eingearbeiteten Schachbretts.

So kann es bei so manchem Schachtisch dazu kommen, dass die beiden Schachspieler nicht so recht wissen, wo sie die geschlagenen Schachfiguren platzieren sollen. Häufig ist es aus dem gleichen Grund auch gar nicht so einfach, eine Schachuhr neben dem Schachbrett zu platzieren.

Wer sich einen Schachtisch kaufen möchte, der sollte diesen Punkt beachten.

Schachtisch Vorteile

Die Vorteile eines Schachtischs liegen auf der Hand. Wer den Platz für einen solchen Tisch hat, der kann sich damit eine gemütliche Schachecke schaffen, die ausschließlich dem Schachspiel vorbehalten ist. Außerdem wird mit einem solchen Möbelstück kein zusätzliches Schachbrett mehr benötigt.

Wer möchte, kann einen Schachtisch natürlich auch als normalen Tisch nutzen. Dann sollte man allerdings darauf achten, dass die Tischplatte mit dem eingearbeiteten Schachbrett keinen Schaden nimmt und nicht durch Kratzer verunstaltet wird.

Schachtisch selber bauen

Schachtische bestehen oft aus edlem Holz und sind entsprechend teuer in der Anschaffung. Aber es geht auch deutlich günstiger. Denn man kann sich bereits recht günstig und sehr einfach und schnell einen eigenen Schachtisch bauen.

Besonders pfiffig ist hier die Idee, einen IKEA Lack Tisch in den Maßen 55 x 55 cm mit einer speziellen Möbel-Aufkleber Folie mit Schachbrett zu bekleben.

Dieser Möbelaufkleber ist passgenau auf den IKEA Lack Tisch zugeschnitten und kann dank einer speziellen Klebetechnologie blasenfrei aufgebracht werden. Diese Folie muss nicht zugeschnitten werden und lässt sich leicht repositionieren, falls man sich beim Aufbringen einmal verklebt haben sollte.

Außerdem bietet diese Folie eine robuste, kratzfeste und abwachbare Oberfläche, die somit einiges aushalten kann und nicht so schnell verschleißt. Und selbst wenn man eines Tages keine Lust mehr auf diese Folie haben sollte, kann die Klebefolie ohne Probleme wieder abgezogen werden.

Selbst ausprobiert haben wie diese Folie bisher zwar nicht, aber wenn die Folie das hält was der Hersteller verspricht, dann ist dies tatsächlich eine sehr günstige Möglichkeit, sich einen eigenen Schachtisch aus einem IKEA Lack Tisch zu basteln.

Schachtisch für Garten, Terrasse oder Balkon

Mosaiktisch Schachtisch Mosaik Tisch*
  • Dekorativer Tisch, Ideal für Garten, Terrase oder Balkon
  • Tischgestell aus Metall, schwarz, pulverbeschichtet
  • Tischplatte mit eingearbeitetem Mosaik
  • witterungsbeständig

Besonders hübsch und praktisch ist ein Schachtisch für den Garten, die Terrasse oder den Balkon. Es gibt doch nicht schöneres, als im Sommer eine gepflegte Partie Schach an der frischen Lust zu spielen. Dazu eine kühle Limonade – einfach herrlich.

Ein solcher Schachtisch sollte einigermaßen witterungsbeständig, zusammenklappbar und schnell Auf- und Abbau sein. So kann der Tisch schnell wieder verstaut und geschützt werden, sofern das Wetter einmal nicht so mitspielt, wie gewünscht.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

1 Trackback / Pingback

  1. ▷ Wie ich zum Schach kam - Schachfan

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*